CRB / NPK    Merkblatt 13 | Themenliste

Weitere Informationen zum Thema


   

Vorschläge für das Erstellen von Leistungsverzeichnissen

Einzelblatt Dachbruch / Mauersegler  1.11 


Einschlupföffnung in Dachbruch mit Zugang auf Unterdach für Mauersegler

Ausdruck (PDF)  


Bauelementbeschrieb:

Dachbruch mit zweiteiligem Stirnbrett bzw. verlängertem Einlaufblech mit Zugang auf das (obere) Unterdach (Nistbereich).

Planungshinweis:

Landestelle: Hindernisfreier Anflug. Griffiger Landeplatz. Für jeden Nistbereich eine eigene Einschlupföffnung. 3 - 5 Nistbereiche mit Abstand von je ca. 50 cm anbieten. Nistbereich auf der Seite des Daches anbieten, die weniger besonnt ist. Dachneigung unterhalb Einschlupföffnung mindestens 45 Grad.
Siehe Einzelblatt 1.1

Leistungsbeschreibung:

NPK 363

Steildächer: Deckungen

 

R 490.000

Massnahmen für Tiere

 

R 491.000

Förderungs- und Abwehrmassnahmen für kleinere Vögel vorbereiten.

 

R 491.100

Mauersegler.
Voraussetzung: Freier Anflug zur Landestelle. Nistbereich bevorzugt auf der weniger besonnten Seite. Für jeden Nistbereich nur eine Einschlupföffnung.

 

R 491.150

Einschlupföffnungen bei Dachbruch. Nistbereich auf dem Unterdach. Stirnbrett unter dem Einschlupf aufrauen oder Brett bzw. Blech mit feinmaschigem, nichtrostendem Geflecht belegen bzw. auflöten. Nistbereich zur übrigen Dachfläche mit Draht oder Kunststoffgeflecht abgrenzen. Raumbedarf Nistbereich lxb ca. mm 150x150, h min. mm 80. Bei rutschiger Unterlage sägerohe Bretter auf Unterdach montieren. Mit Querlatte l ca. mm 400 gegen das Abrutschen des Nestes.

St

R 491.151

Bei Dachbruchausbildung mit zweit Stirnbrettern, Abstand zwischen den Brettern mm 40 bis 50.

St

R 491.152

Bei Dachbruchausbildung mit Blech. Verlängertes Einlaufblech mit mm 40 bis 50 Abstand verlegen.

St

R 491.153.01

Nistbereich...............................

 

R 491.153.02

Einschlupföffnung................

 

R 491.153.03

LE = ........................................

 

R 491.153.04

Weiteres ......................

LE


März 2003

© SVDW / Infodienst Wildbiologie & Oekologie 2003



last update:   
17.03.2003

Bauen&Tiere, Infodienst Wildbiologie & Oekologie, Strickhofstrasse 39,
CH-8057 Zurich, Switzerland, email: wild@wild.unizh.ch, Tel. ++41 (0)1 635 61 31